Zum Hauptinhalt der Webseite
Weiterleitung Förderportal

Um ein Infrastrukturprojekt realisieren zu können, muss ein Markterkundungsverfahren (Ziffer 5.4 der Richtlinie) durchgeführt werden. Ein MEV dient der Bestandsaufnahme der aktuellen und zukünftigen Versorgung der Adressen im Untersuchungsgebiet. Adressen, die aktuell und auch zukünftig nicht eigenwirtschaftlich – d.h. von privatwirtschaftlich agierenden Unternehmen – ausgebaut werden, gelten grundsätzlich als förderfähige Adressen.  Dies passiert über das Online-Antragsportal und ist mindestens 8 Wochen (Zeitraum für die Stellungnahme durch die TKU) auf dem Portal zu veröffentlichen.

Das Anlegen eines neuen MEVs

Ein neues MEV kann auf der Förderplattform im Bereich Meine Markterkundungsverfahren angelegt werden. Hier sehen Sie auch Ihre bereits angelegten MEV mit Informationen über den Beginn und das Ende des MEV sowie über den aktuellen Status. Über den Alle Markterkundungsverfahren-Button gelangen Sie in den MEV-Bereich, wo Sie genauere Details über Ihre bereits angelegten MEV einsehen können. Durch Klicken auf den Neues Markterkundungsverfahren-Button können Sie ein neues MEV anlegen.

Als erste Schritte wählen Sie einen aussagekräftigen Namen für Ihr MEV aus, nehmen eine Gebietseingrenzung vor und benennen einen Ansprechpartner. Die Möglichkeiten zur Gebietseingrenzung beschränken sich auf jene Gebiete, welche Sie in Ihrer Registrierung angegeben haben. Umgekehrt müssen jedoch nicht alle Gebiete, für welche Sie sich registriert haben, für das MEV ausgewählt werden.

Anschreiben des MEVS im Anlegeverfahren

Das Dokument für das Anschreiben des Markterkundungsverfahrens steht Ihnen als Word-Vorlage auf unserem Antragsportal zum Download zur Verfügung. Sie können das Dokument anpassen und es anschließend in das Portal wieder hochladen. Bitte beachten Sie unbedingt, dass die Start- und Ende-Zeiten des MEV im Anschreiben mit denen identisch sind, die Sie im Reiter „Status MEV“ festlegen. Das Anschreiben wird zusammen mit dem MEV im öffentlichen Bereich des Portals nach Beginn des MEV veröffentlicht.

Karte zur Markterkundung

In dem Schritt Karte zur Markterkundung werden zwei Adressdateien im csv.-Format, jeweils für die Kommune und für die TKU, generiert. Um die Adressen auszuwählen, klicken Sie auf den GIS-Portal öffnen-Button. Eine Hilfestellung für die Adress-Auswahl im GIS-Portal, finden Sie im Kapitel „GIS-Portal -> Bearbeitung von Markterkundungsverfahren im GIS-Portal“. Im Markterkundungsverfahren wird empfohlen, alle Adressen innerhalb der Grenzen der Gebietskörperschaft abzufragen.

Nach der Bestätigung der Verpflichtungserklärung über die Nutzung und Weitergabe von Daten, können Sie die Adressdateien durch ein Klicken auf den Erstellung der Adressdatei-Button generieren. Die Dateien werden direkt vom System zum Download zur Verfügung gestellt.

Verfolgen Sie den Status des MEVs

Im Schritt Status MEV wird das Startdatum des MEV festgelegt. Beachten Sie, dass Sie das Enddatum des MEV selbstständig auf Überschneidungen mit Feier- oder Wochenendtagen prüfen müssen.  Außerdem sollte das Ende des MEV nach  nicht außerhalb normaler werktäglicher Arbeitszeiten und nicht auf einen Montag fallen.

Ergebnisse

Im Schritt Ergebnisse können die antragstellenden Gebietskörperschaften Ihre bearbeiteten MEV-Ergebnisse per Drag-and-Drop oder per Klick auf das Feld auf die Förderplattform hochladen. Abschließend können Sie durch Setzen eines Hakens die Ergebnisse veröffentlichen und die Anzahl der eingegangenen Antworten in das vorgesehene Textfeld eintragen. Ergänzend können Sie einen Veröffentlichungstext in das vorgesehene Textfeld schreiben und weitere Dokumente veröffentlichen.

Nach dem Upload der gesammelten MEV-Ergebnisse seitens der Kommune wird durch das System eine Auswertung der Adresspunkte vorgenommen. Diese bildet die Basis für den weiteren Prozess im Rahmen der Infrastrukturförderung.

Rückmeldung zum MEV (nur TKU)

Die Information über alle MEV können sich die TKU im öffentlichen Bereich einholen (siehe „Öffentlicher Bereich“). Um die Adressdatei zur Meldung im MEV herunterladen zu können, ist die Registrierung auf der Förderplattform notwendig.

Durch Klicken des Alle Markterkundungen-Buttons können sich TKU alle aktuell laufenden MEV anzeigen lassen und filtern. Durch Klicken auf die Datumsanzeige des MEV im rechten Bereich der Zeile wird in die Detailansicht des MEV gewechselt. Hier wird auch die von den antragstellenden Gebietskörperschaften generierte Adressdatei für TKU zum Download zur Verfügung gestellt. Dafür muss zuerst die Verpflichtungserklärung über die Nutzung und Weitergabe von Daten durch Setzen eines Hakens bestätigt und gespeichert werden.

Zur Teilnahme am MEV muss die ausgefüllte Adressdatei zusätzlich zu den von der antragstellenden Gebietskörperschaft angeforderten Zusatzdokumenten als ZIP-Datei per Drag-and-Drop oder per Klick in das dafür vorgesehene Feld auf die Förderplattform hochgeladen und bestätigt werden. Dafür muss zuerst die Verpflichtungserklärung über die Nutzung und Weitergabe von Daten durch Setzen eines Hakens bestätigt werden.

Seite
Workshops für (potenzielle) Zuwendungsempfänger
Für (potenzielle) Zuwendungsempfänger aus unserem Leistungsgebiet bieten wir ein Workshop-Angebot an, das die kommunalen Verantwortlichen bei der Planung und Durchführung von Breitbandförderprojekten bestmöglich unterstützen soll. Das Angebot werden wir kontinuierlich […]
Seite
Downloads
In unserem Downloadcenter stellen wir Ihnen relevante Dokumente und Formulare zur Richtlinie „Förderung zur Unterstützung des Gigabitausbaus der Telekommunikationsnetze in der Bundesrepublik Deutschland“ zur Verfügung. Die verfügbaren Downloads werden laufend aktualisiert. […]

Unser Kontaktcenter

Sie haben weitere Fragen oder auch Anregungen? Melden Sie sich gern bei unserem Kontaktcenter. Wir stehen Ihnen von Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 030 – 2636 5050 zur Verfügung. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch per E-Mail unter kontakt@gigabit-pt.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.